Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie in Lichterfelde mit den Kirchen Heilige Familie und St. Annen



Home

Aktuell

Gottesdienstzeiten

Mitmach-Gruppen

Kinder-und Jugendarbeit

Glauben.html

Familienangebote

Kirchenmusik

Pfarrgemeinderat

Links

Kontakt

Unsere Gemeinde



Wöchentlich bestens informiert...
Der Newsletter ersetzt und erweitert mündliche Vermeldungen und so manchen zusätzlichen "Flyer".








In Audienz beim Papst...

Die aktuellen Ansprachen hier...

"Gaudete et exultate"
Das neue Papstschreiben über die Heiligkeit.
Kurze Zusammenfassung
der wichtigsten Passagen...




Infobrief der ökumenischen Initiative für April


Am 30.06. ab 08.00 Uhr Ökumenischer Gemeindeausflug
nach Bernau und Lobetal




Sonderdruck zur Entwicklung der pastoralen Räume.
Auf der Seite 7 kommt auch die HEILIGE FAMILIE vor...

Grußwort für den Monat April



Liebe Leserin, lieber Leser,

Christus ist auferstanden!
Das ist die zentrale Botschaft des Christentums, die wir mit Wort und Tat zu verkünden haben.

An Jesus glauben, heißt vor allem an seine Auferstehung glauben, die wir uns noch nicht vorstellen können und jenseits aller menschlichen Logik ist. Wäre Jesus nicht auferstanden, so wäre unser Glaube sinnlos, schreibt der Apostel Paulus.
Aber Auferstehung ist nicht nur ein historisches Ereignis. Es ist die Überzeugung, dass alles, was in unserem Leben scheitert und stirbt, die Perspektive des Neuen, Größeren und Schöneren hat. Mit dieser Überzeugung müssen wir einander Mut machen in all unseren Lebenssituationen, die zuweilen auch bitter sein können.

Wenn Menschen heute zum Glauben kommen möchten, dann wollen sie vor allem zu dieser Osterüberzeugung gelangen. Genau diesen Glauben haben wir weiter zu tragen in unsere „gottlose“ Welt hinein. Aber wie geht das?
In den vergangenen Monaten haben eine Reihe von Erwachsenen den Glaubenskurs unserer Gemeinde mitgemacht und haben sich so auf die Eingliederung in die Katholische Kirche vorbereitet. Und wie geht es nun weiter?
Wir können diese Menschen jetzt nicht alleine lassen mit ihrem Glauben, der noch wachsen muss. Deshalb brauchen wir „Paten“, die unsere „Neuen“ begleiten, beraten und sie spirituell unterstützen. Jeder, der andere im Glauben begleitet, ist selbst auch Gewinner einer tieferen Glaubenserfahrung und Beziehung zu Gott.

Bitte denken Sie darüber nach, ob Sie sich vorstellen können, Tauf- oder Firmpate zu werden und Menschen geistlich zu begleiten. Es ist zwar die Aufgabe eines jeden Christen, aber nicht jeder hat vielleicht die Zeit und Möglichkeit dazu.

Christus ist auferstanden!
Das müssen wir vor allem jenen sagen, die es (noch) nicht wissen.

Ihr
Konrad Heil
-Pfarrvikar-



Grußwort zum Ausdrucken...




030-88621420
die Telefonnummer der Sterbeseelsorge

im pastoralen Raum "Berliner Südwesten".

Trotz Priestermangel soll jeder einen priesterlichen Beistand in den letzten Momenten bekommen,
der es möchte...




Zurück zum Menü...



Besucherklicks seit Februar 2015: counter - Statistik der Besucherklicks in 2015 , 2016 , 2017, 2018

Impressum